BLOG
|

Was gibt es Neues?

Von Bücherheldin am 07.09.2017

Am 8. September findet seit 1966 jedes Jahr der sog. Weltalphabetisierungstag, der International Literacy Day, statt! Er soll daran erinnern, dass weltweit etwa ein Fünftel aller Erwachsenen weder lesen noch schreiben können.

“Literacy” heißt so viel wie “Lese- und Schreibkompetenz” und wird mittlerweile oft auch im Deutschen so verwendet.

So wird jährlich am 8. September mit verschiedensten Aktionen auf der ganzen Welt daran erinnert, dass Bildung keine Selbstverständlichkeit ist und es noch immer Anstrengungen braucht, damit Menschen das Recht auf Lesen und Schreiben auch tatsächlich erhalten. Und wer jetzt denkt, dieses Problem betrifft nur Länder, die weit weg von Europa sind: auch in Österreich hat rund 1 Million Menschen zwischen 16 und 64 Probleme beim Lesen und Schreiben. Dies führt oftmals zu großen Schwierigkeiten am Arbeitsmarkt oder in der Ausbildung, bei der Weiterbildung oder auch im Privatleben. Momentan steht vor allem die zunehmende Digitalisierung die Leseförderung weltweit vor eine Herausforderung – auch, weil nicht alle Menschen gleichermaßen Zugang zu elektronischen Medien (also Computer, Tablet, Soziale Netzwerke etc.) hat.

Näheres zum International Literacy Day kannst du auch hier nachlesen [Deutsch] oder auf der Seite der UNESCO [Englisch].

Und weil wir finden, dass Lesen und Bücher und Geschichten einfach jedem Kind Spaß machen können, Lesen die wichtigste Grundlage für jede spätere Ausbildung oder jeden Beruf ist und uns überhaupt mit anderen Menschen verbindet – beim Vorlesen, beim Sprechen über Bücher, beim Geschichten Schreiben… – haben wir euch die Bremer Stadtmusikanten mitgebracht! Wie ihr sehen könnt, machen die nicht nur Musik, sondern sind auch selbst echte Bücherhelden und Bücherheldinnen! 🙂 Das Märchen findet ihr hier zum Lesen!

20170907_124525

Und das ist übrigens die originale Statue der Bremer Stadtmusikanten! Wer das Bein des Esels berührt, darf sich etwas wünschen und wird auch wieder nach Bremen zurückkehren – so besagt es die Geschichte…

20170907_125756

mehr lesen
Von Bücherheldin am 10.08.2017
Bookolino meets Bücherhelden

Die Bücherheldinnen freuen sich über eine Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Jugendliteraturfestival Bookolino, das jedes Jahr im Grazer Literaturhaus stattfindet.

Bookolino 2017: 9. bis 19. November

 

2017 ist es am 9. November so weit: Bookolino öffnet seine Tore für AutorInnen, IllustratorInnen, Kinder, Erwachsene, Bücher-Freunde…

Bis 19. November geben sich namhafte Kinder- und Jugendbuchautorinnen und Illustratoren die Ehre: von Lesungen über Mitmach-Workshops hat sich das Festival mittlerweile einen solchen Namen gemacht, dass die Legende besagt, gewisse LehrerInnen säßen schon vor Mitternacht vor dem Computer und würden dann schlaftrunken den Anmeldeknopf drücken, sobald diese online freigeschalten wird… 😀 Wir finden so viel Engagement jedenfalls super!

Heuer werden die meisten der Bookolino-Autoren und Illustratorinnen auch im Rahmen ihres Aufenthalts in den steirischen Bibliotheken unterwegs sein. Rund 20 Bibliotheken werden somit in den Genuss kommen, auch in ihrer Region den Kindern und Jugendlichen eine Lesung oder Workshop anbieten zu können.

Kennt ihr übrigens das Bookolino-Lesezimmer? In diesen bis zur Decke mit Büchern gefüllten und wunderschön dekorierten Räumen befindet sich auch der größte Vorleselessel von ganz Graz! Dieser Ohrensessel ist so groß, dass sogar Landesrätin Lackner auf einmal beim Vorlesen ganz in ihm verschwindet… und Kinder haben auch noch Platz! 🙂

img_5848

 

Termine:

Georg Bydlinski liest am 9.11. in der Bibliothek Friedberg und in der Bibliothek Stubenberg am See

Andrea Karimé liest am 14.11. in der Bibliothek Edelschrott und in der Bibliothek Bärnbach

Armin Kastner liest am 16.11. in der Bibliothek Riegersburg, am 17.11. in der Bibliothek Liezen

Sarah Michaela Orlovský liest am 14.11. in der Bibliothek Sinabelkirchen, am 16.11. in der Bibliothek Judenburg

Willy Puchner ist am 15.11. zu Gast in der Bibliothek Edelschrott, am 16.11. in der Bibliothek Lieboch, am 17.11. in der Bibliothek Nitscha

Barbara van den Speulhof liest am 15.11. in der Bibliothek Kammern im Liesingtal

Julie Völk besucht am 8.11. die Bibliothek Riegersburg und die Bibliothek Hitzendorf

Linda Wolfsgruber begeistert am 8.11. in der Bibliothek Fohnsdorf, am 9.11. die Bibliothek St. Peter am Ottersbach

 

mehr lesen
Von Bücherheldin am 13.06.2017
LeseNetzWerkTag in Graz

Am 13. Juni fand der LeseNetzWerkTag an der Pädagogischen Hochschule Steiermark statt.

Dieser jährliche Fortbildungstag für PädagogInnen und BibliothekarInnen wird vom LeseNetzWerk Steiermark veranstaltet, in dem sich alle mit dem Lesen befassten Institutionen in der Steiermark zusammengeschlossen haben. So zum Beispiel der Buchklub, das Lesezentrum Steiermark, die Pädagogische Hochschule oder der Landesschulrat, aber auch bookolino – Literaturhaus Graz, ZiS – Zeitung in der Schule oder das Jugendrotkreuz.

Alle Netzwerkpartner findet man hier.

 

 

 

 

Am 13. Juni fand der LeseNetzWerkTag an der Pädagogischen Hochschule Steiermark statt.

Dieser jährliche Fortbildungstag für PädagogInnen und BibliothekarInnen wird vom LeseNetzWerk Steiermark veranstaltet, in dem sich alle mit dem Lesen befassten Institutionen in der Steiermark zusammengeschlossen haben. So zum Beispiel der Buchklub, das Lesezentrum Steiermark, die Pädagogische Hochschule oder der Landesschulrat, aber auch bookolino – Literaturhaus Graz, ZiS – Zeitung in der Schule oder das Jugendrotkreuz.

Alle Netzwerkpartner findet man hier.

2017 drehte sich beim LeseNetzWerkTag alles um das Thema “Buben & Lesen“. Hauptredner war Frank Maria Reifenberg aus Köln.

Er ist nicht nur Autor zahlreichen Kinder- und Jugendbücher (z.B. “House of Ghosts”), sondern beschäftigt sich vor allem auch mit dem Thema Leseförderung für Buben. Das Projekt “Kicken & Lesen“, das in Deutschland in mehreren Städten (Köln, Hamburg, Freiburg, Konstanz …) umgesetzt wird, geht auch auf ihn zurück. Dabei wird Fußballtraining mit Lesetraining verbunden.

Wir freuen uns, dass Frank Maria Reifenberg im Rahmen seines Graz-Aufenthalts auch in St. Veit am Vogau im Rahmen der Lies-was-Wochen gelesen hat.

www.facebook.com/autorfrankmariareifenberg/

Landesrätin Ursula Lackner eröffnete gemeinsam mit der Präsidentin des Landeschulrates Elisabeth Meixner und der Rektorin Elgrid Messner den LeseNetzWerkTag; für den künstlerischen Abschluss sorgten Theater ISKRA mit “Was macht man, wenn … Ratschläge für den kleinen Mann” von Peter Turrini.

 

mehr lesen
mehr
einträge
12
Buchtipps
6
Bücherheld*innen
5
Neuigkeiten
© 2016 Der Bücherhelden-Blog wird betrieben vom Lesezentrum Steiermark bücherhelden.at info@buecherhelden.at
Nochmal?
Rate was sich hinter den Kästchen versteckt! mit einem Klick kannst du die Flächen verschwinden lassen!
Los gehts!
Nochmal?
Kannst du die Fragen beantworten?
Los gehts!
0
Nochmal?
Was haben die 4 Bilder gemeinsam?
Los gehts!