Österreichische Autoren on Tour

Im Rahmen der “Lies-was-Wochen” haben wir 2018 eine Kooperation mit “Autoren on Tour” und freuen uns, dass so viele namhafte österreichische Kinderbuchautoren und -autorinnen durch die Steiermark auf Lesereise gehen.

“Autoren on Tour” ist ein Zusammenschluss österreichischer Kinder- und JugendbuchautorInnen, die die heimische Kinder- und Jugendliteratur bewusster machen wollen. Teil der Plattform sind zum Beispiel Irmgard Kramer (“Am Ende der Welt traf ich Noah”), Patrick Addai (“Kofi, das afrikanische Kind”) oder Christoph Mauz (“Motte Maroni”) sowie viele mehr!

Koordiniert wird die Plattform von der steirischen Kinderbuchautorin Karin Ammerer.

Schaut doch einmal auf www.autorenontour.at nach!

 

Lies-was-Wochen (23.4.-15.5.2018)

Auch 2018 veranstalten wir die Lies-was-Wochen in vielen steirischen Bibliotheken! Dabei warten wieder Geschichtenwanderungen, Spiele-Nachmittage oder AutorInnen-Lesungen auf euch!

Am 23. April, dem Welttag des Buches, geht’s los! Und am 15. Mai, dem Internationalen Tag der Familie finden die Lies-was-Wochen ihren Höhepunkt. Sicher wieder mit dabei: unsere Bücherheldinnen und Bücherhelden! Seid aufmerksam, wo ihr sie überall treffen könnt!

Alle Veranstaltungen im Rahmen der Lies-was-Wochen findet ihr ab April in unserem Veranstaltungskalender.

2017 waren mehr als 40 Bibliotheken mit an Bord – nachlesen könnt ihr so einiges in unserem Blog.

Rueckblick Lies-was-Wochen

Vom 15. Mai bis zum 30. Juni waren heuer alle Öffentlichen Bibliotheken in der Steiermark eingeladen, sich an den Lies-was-Wochen zu beteiligen, die 2017 das erste Mal im Rahmen der Bücherhelden-Aktion stattfanden. Knapp nach Bekanntwerden der Aktion erreichten uns schon die ersten Rückmeldungen: ich mache eine Lesewanderung!  – Frühstück & Lesen in der Bibliothek – wie toll! – Und was ist eine Pop-up-Library? … denn die Bibliotheken konnten aus einem vorgegebenen Pool an Veranstaltungsideen zum Beispiel jene auswählen, die sie zuvor noch nie ausprobiert hatten!

Und so kam es, dass in den 6 Wochen zwischen Mai und Ende Juni …

  • viele Spielevormittage mit lesebezogenen Brettspielen
  • aufregende Lese- oder Märchenwanderungen mit (Vor-)Lesestationen im Wald, auf Feld oder Wiese
  • gemütliche Geschichtenfrühstücke und -picknicks
  • Experimente in der Bibliothek
  • Autorinnen-Lesungen und -Begnungen – zum Beispiel mit Karin Ammerer, Eleni Livanios, Heike Salzwimmer, Erich Weidinger, Ferdinand Ausher oder Marieluise Draxler
  • Leseanimationsveranstaltungen, unter anderem mit dem japanischen Koffertheater Kamishibai
  • eine Pop-Up-Library
  • oder die Buchmacherei, bei der Kinder ihre eigenen Bücher produzierten,

Klein und Groß quer durch die ganze Steiermark begeisterten!

Auch die Bücherheldinnen und Bücherhelden waren natürlich dabei und tauchten in Form von Plakaten, Lesezeichen, Sticker, Tattoos und Luftballons bei den Veranstaltungen auf, wo sie fleißig verteilt wurden.

Fotos und Kurzberichte der Veranstaltungen gibt’s hier.

Wir freuen uns aufs nächste Jahr, wenn die Lies-was-Wochen Ende vom 23. April bis 15. Mai 2018 wieder in der ganzen Steiermark stattfinden werden! 🙂

Lies-was-Wochen Haus im Ennstal

“Gelesen hat unsere 13 jährige Meistleserin Hannah, auf die wir sehr stolz sind. Die 23 Kinder wurden auf zwei Gruppen aufgeteilt, weil unsere Bücherei sehr klein ist. Im Anschluss wurden Krähen aus Papier gebastelt während ein Teil der Kinder im Bücherkasten schmökern durfte. Nach dem Wechsel durfte jedes Kind  zwei Bücher ausborgen. Es waren zwei Stunden, die den Kindern aber auch den Kindergartenpädagoginnen sehr gefallen haben. Kinder, die noch nie unsere  Bücherei besucht haben erhielten den Büchereiprospekt für die Eltern. Als zweite Veranstaltung besuchte uns Sandra aus der Bibliothek Liezen mit ihrem Lesetheater, dem Kamishibai! Die kleineren Kinder freuten sich sehr über die Geschichte ” der Froschkönig” Danach wurde natürlich auch ein einfaches Werkstück hergestellt.” (Helga Steinberger, Bibliothek Haus im Ennstal)

20170512_155412

 

dsc06029

 

dsc06027


Ein Kamishibai ist ein japanisches Koffer- oder Papiertheater – ursprünglich fuhren damit Geschichtenerzähler mit ihrem Fahrrad durch die Parks, um Süßigkeiten für Kinder zu verkaufen. Das Erzählen mittels dieses hölzernen Koffertheater hat in Japan lange Tradition – und mittlerweile begeistert es auch hierzulande Groß und Klein.

Übrigens: die Erzähler in Japan wollten natürlich auch eins: mehr Kinder durch ihre Geschichten anlocken, damit sie mehr Süßes verkaufen konnten!

Hier könnt ihr euch ein Video zum Kamishibai ansehen!

LWW Sinabelkirchen

Der Autor Erich Weidinger war am 27. Juni in der Bibliothek Sinabelkirchen zu Gast!

Aus Seewalchen am Attersee stammend, leitet Erich Weidinger dort auch eine Buchhandlung. Er schreibt für Jung und Alt – zum Beispiel Gruselgeschichten, Blumengeschichten oder auch Lustiges!

“Die Autorenlesungen mit Erich Weidinger in der NMS, VS und der Öffentlichen Bücherei sind gut angenommen worden. Die Schüler/-innen der NMS und der VS hatten je eine tolle, erheiternde und interesssante Autorenlesung. Erich Weidinger verstand es, sie in seinen Bann zu ziehen und brachte sie durch amüsante Geschichten zum Lachen.  Auch in der Öffentlichen Bücherei genossen die Besucher/-innen einen netten, heiteren Leseabend mit Erich Weidinger. Dieser war von der musikalischen Umrahmung seiner Lesung durch die flotten Darbietungen des Schulchores SINIVOICES und den Hritcu Schwestern sehr beeindruckt und auch er genoss diesen angenehmen, netten Abend, trotz drückender Hitze!” (Klara Schanes, Bibliothek Sinabelkirchen)

 

Foto (c): Michael Maritsch

 

????????????????????????????????????

 

??????????????

LWW Lieboch

FRÜHSTÜCK IN DER BÜCHEREI? Aber ein ganz besonders Frühstück – nämlich ein GESCHICHTENFRÜHSTÜCK.
Vorlesen – Bilderbuchkino – Kamishibai und am Schluß noch eine Blindverkostung – trotz der hochsommerlichen Temperaturen hatten die Kinder
großen Spass bei unserer kleinen, aber feinen Veranstaltung (Barbara Jaznikar, Bibliothek Lieboch)

img_2500

 

img_2502

LWW Zeltweg

Aber eigentlich stand der ganze Juni in Zeltweg unter dem Motte der “Lies-was-Wochen”:

“Am 12.Juni 2017 hatten wir im Kindergarten in Farrach die erste Lesung im Rahmen der “Lies was Wochen”. Vier Damen des angrenzenden Seniorenheimes und ca. 30 Kinder lauschte gespannt dem Märchen “Der letzte Drache”. Am  23. Juni 2017 waren wir mit 17 Kinder des Kindergartens Schulgasse im Gemeindeamt. Der Bürgermeister Hermann Dullnig las den Kinder aus dem Buch “Der Löwe, der nicht schreiben konnte” vor. Am 27. Juni 2017 beendeten wir die Aktion im Kindergarten Hauptstrasse. Eine gebürtige Albanerin las eine Seite des  Buches “Die kleine Spinne spinnt und schweigt” auf Albanisch, dann las Büchereileiterin Elfriede Geier die Seite auf Deutsch. Alle hatten sichtlich Spass!” (Elfriede Geier, Bibliothek Zeltweg)

dsc01769

 

dsc01964