ImpressumKooperationen

Lesen geschieht innerhalb und außerhalb der Bildungsinstitutionen und durchzieht die gesamte Biografie eines Menschen. So wird auch Lesekompetenz nicht ein für alle Mal erworben und bleibt dann für immer auf dieser Stufe – zum einen kann Lesen in jedem Lebensalter nachgelernt oder trainiert werden, zum anderen können Lebensereignisse oder -umstände aber auch dazu führen, dass das Lesen in den Hintergrund tritt.

Fast klassischerweise kommt es auch im Jugendalter zu so einem Umbruch: an der Schwelle zur Pubertät, die von körperlichen und seelischen Veränderungen gekennzeichnet ist, bemerken wir oftmals zwischen 11 und 13 Jahren den sogenannten Leseknick bei Jugendlichen. Es verändern sich in diesem Zeitraum die Häufigkeit des Lesens, die Stoffe, also Inhalte, und auch die Medien – die digitale Welt dominiert hier zumeist schon. Nach einer Phase des Nicht- oder Wenig-Lesens (außer dem, was in der Schule gefordert wird), gibt es verschiedene Entwicklungswege.

Zum Einen – und dies sehr oft bei Burschen – bleiben die Wenig- oder Nicht-Leser bestehen. Sie lesen nur mehr dann, wenn es notwendig ist, beispielsweise weil sie es für die Ausbildung brauchen oder weil sie ein bestimmtes Spezial-Interesse (z.B. Fussball) haben. Vielmehr Mädchen kehren zurück zum so bezeichneten intimen Lesen – Abtauchen in fremde Welten, Einfühlen in Romanfiguren, Mitleben mit den ProtagonistInnen. Mädchen wollen sich dann auch häufig mit Gleichgesinnten über das Gelesene austauschen.

Leseförderung in der Schule und in Bibliotheken ist in diesem Alter besonders gefragt und muss alle Medien miteinbeziehen. Jugendliche schätzen beispielsweise coole Räume in der Bibliothek, die sie vielleicht selbst gestalten durften, wo keine Erwachsenen sind, wo es auch Kopfhörer gibt und Plätze für den Laptop; sie lassen sich aber auch durch Fan-Fiction (siehe Cross-media) oder Veranstaltungen wie Poetry Slams und Book Slams motivieren, die ihrer jugendlichen Lebenswelt nahe stehen.

Nochmal?
Rate was sich hinter den Kästchen versteckt! mit einem Klick kannst du die Flächen verschwinden lassen!
Los gehts!
Nochmal?
Kannst du die Fragen beantworten?
Los gehts!
0
Nochmal?
Was haben die 4 Bilder gemeinsam?
Los gehts!